11 Dinge, die du auf der Insel probieren musst

Neben den bekannten schneeweissen Stränden mit wehenden Palmen und strahlend blauem Wasser, gibt es auf Curaçao einige kulinarische Kӧstlichkeiten, die du unbedingt probieren solltest.

Blue Curaçao

Du kannst Curaçao nicht verlassen, ohne Blue Curaçao getrunken zu haben – wirklich nicht! Der Zoll fragt bestimmt, ob du es probiert hast. Der Likör wird seit 1896 hergestellt und ist in jedem Geschäft in Curaçao erhältlich. Er ist übrigens in den Farben Rot, Grün, Gelb, Blau, Orange und Farblos zu haben.

Sop’i Jambo

Dies ist eine Herausforderung, nicht jeder probiert dieses Gericht. Sop’ i Jambo (Orkan-Suppe) wird aus der Okra Pflanze hergestellt und hat daher eine sehr schleimige Substanz. Nimm nach dem ersten Bissen einen zweiten, denn der Geschmack ist wirklich köstlich.

Funchi

Natürlich kannst du Pommes oder Reis zu deinem Hauptgericht bestellen. Aber probiere auch mal Funchi (Polenta). Anstelle von Reis oder Kartoffeln wir das hier viel gegessen und ist im Prinzip festes Maismehl. Klingt vielleicht nicht so attraktiv, ist es aber.

Awa di Lamunchi

Es gibt kein besseres Getränk als Awa di Lamunchi, um deinen Durst zu stillen. Es bedeutet wortwörtlich: Limonen-Wasser. Es wird aus frischen gepressten Limonen mit Wasser und Zucker hergestellt. Ganz einfach aber sehr effektiv. Ein Tag am Strand? Bestelle auf jeden Fall diesen Durstlöscher.

Keshi Yená

Es ist vielleicht ein etwas weniger bekanntes, aber ein echtes antillianisches Gericht: Kesha Yená, ein gefϋllter Kӓse. Ein Gericht in einem Käse serviert, mit viel Käse und schmeckt nach…na ja, nach Käse. Definitv fϋr Kӓseliebhaber!

Bolo Pretu

Man kann Bolo Pretu (schwarze Torte) wirklich nur geniessen. Normalerweise wird ein Monat für die Herstellung dieser karibischen Torte mit Rum, Nüssen und Früchten vorgesehen. Nimm dir einen Moment Zeit, um den Kuchen zu geniessen, denn es dauerte eine Weile, bis er fertig war!

Iguana

Du hast während deines Besuchs auf der Inseln zweifellos einen Leguan (Iguana) entdeckt, aber wusstest du, dass Leguane auch köstlich sind? Auf Curaçao und Bonaire gilt es als Delikatesse. Es gibt nur ein Restaurant, in dem die Leguane serviert werden dürfen: Jaanchi im Westpunt. Es ist eine lange Fahrt dorthin, aber auf jeden Fall eine Reise wert.

Johnny Cakes

Wenn du bereits alle Arten von Pastchis probiert hast, probier einen antillischen Johnny Cake. Johnny cakes sind super beliebte kleine frittierte Sandwiches, die oft mit Käse, Hackfleisch oder Fisch gefüllt sind.

Pastechi

Du kannst die Insel nicht verlassen, bis du ein knuspriges und noch warmes Pastechi gegessen hast. Eine Pastete mit Käse, Fleisch oder Fisch. Jede Kombination ist gut!

Stobá

Stobá bedeutet Eintopf. Es gibt Stobá karni (Eintopf mit Fleisch) oder Stobá kabritu (Eintopf mit Ziege). Es ist eigentlich egal, was in der Stobá vor sich geht. Alles funktioniert tatsächlich und alles ist lecker. Jede Familie auf Curaçao hat ihre eigenen Vorlieben und Zubereitungsmethoden, daher unser Rat: Vor allem viel ausprobieren.

Arepa di Pampuna

Arepa di Pampuna; Die wörtliche Übersetzung ist Kürbispfannkuchen und wird oft als Frühstück oder Snack auf Curaçao oder Bonaire gegessen, aber sie werden ebenso zum Abendessen serviert. Demnach: jeder Moment des Tages ist perfekt, um eine süße Arepa di Pampuna zu geniessen!